Kulturausschussvorsitzender Ingo Degner, Stiftungsdirektor Dirk Wenzel und Landrat Dr. Wolfgang Buschmann freuen sich bei der Schlüsselübergabe für das Christesenhaus.

Fotos: Tim Riediger

Eröffnungswochenende Christesenhaus in Unewatt

Mit einem bunten Kulturprogramm wurde das Christesenhauses im Landschaftsmuseum Angeln / Unewatt feierlich eröffnet. Danke für Ihren Besuch und die vielen tollen Ideen!

Mehr Fotos unter Fotos Eröffnungswochenende

 

Nordisch-Poetisch!

Konzert mit TRIO Hafennacht und Frizz Feick feat. Jonny Möller

30. Oktober, 18:30 Uhr, Landschaftsmuseum Angeln / Unewatt

 Das Christesenhaus im Landschaftsmuseum Angeln / Unewatt wird für die Öffentlichkeit eröffnet! Zum Abschluss des Wochenendes der Offenen Tür am 29. und 30. Oktober und als musikalischen Höhenpunkt geben das Trio Hafennacht und  Frizz Feick feat. Jonny Möller ein Konzert im neuen Veranstaltungsraum des denkmalgeschützten Hauses.

Das TRIO HAFENNACHT (Gesang Uschi Wittich, Inselgitarre Erk Braren, Schifferklavier Heiko Quistorf) aus Hamburg hat das »maritime Chanson« neu erfunden. Geboten wird Musik mit nordisch poetischem Flair und Entertainment, niemals ohne die so wichtige Selbstironie. Ihre Lieder erzeugen in zart-bitterer Poesie ein Gefühl von Heimat jenseits von Vorzeige-Panoramen und bringen dabei Traditionelles auf modernen Kurs. »Wenn die drei auftreten, riecht es nach Salz und Wasser, aber auch ein bisschen nach Diesel und Parfüm.

Frizz Feick (Sänger und Songschreiber) und Jonny Möller (Saxophon) geben seit Jahren gemeinsam Konzerte auf der nordfriesischen Insel Pellworm. Frizz Feick gilt als harmonierversierter Komponist und feinfühliger Texter, der ohne Klischees und Plattitüden auskommt. Musik für alle, die noch ein Gespür für das Meer haben. Für die, die Sonnenuntergänge über der See lieben und das Gezeter der Austernfischer nicht für ein Störgeräusch halten.

Das Konzert wird aus Anlass der Eröffnung von der Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg gesponsert. Um eine verbindliche Anmeldung und Reservierung unter info@museum-unewatt.de wird gebeten. Die Plätze sind begrenzt.

Einlass ab 18 Uhr. Vorher gibt es Gelegenheit zu einem Imbiss und der Besichtigung des Christesenhauses.

Das Programm des Eröffnungswochenendes gibt es https://unewatt.kultur-schleswig-flensburg.de/veranstaltungen/

Vorbei ist er – der 10. Unewatter Landmarkt 2022

Und wer Lust hat ihn noch einmal Revue passieren zu lassen,
die Eindrücke von Dirk Andresen helfen dabei.
Herzlichen Dank.

weitere Infos: www.landmarkt-unewatt.de und facebook.com/Unewatt

Lesung und Buchvorstellung

Bärbel Wolfmeier

„Lyrik for Lütte. Tierische Gedichte“ op Platt“

Kennst du Kohlraupe Roberta und den Bären mit nur einem Ohr?

Wo wohnt der Wolf, was ist ein Ink?

Können Tiere tanzen und Fliegen lesen?

Was macht der Hund auf dem Sofa oder das Pferd in der Küche?

Die Antwort auf diese und viele andere Fragen hat das Buch:

„Lyrik för Lütte“. Tierische Gedichte op Platt

10 Autor*innen und 3 Schulen haben sich an der Ausschreibung beteiligt.

Das Resultat ist ein liebevoll illustriertes Buch mit 30 Gedichte (mit Übersetzungen ins Hochdeutsche), das beweist: Lyrik op Platt – dat löppt!

 

Musikalisches Rahmenprogramm: Inge Lorenzen

Freitag, 30. September 2022, 19:00 Uhr

Haus der Kulturstiftung, Suadicanistraße 1 in Schleswig

 

Eintritt: 7 €, Kinder frei.

Eine Reservierung ist möglich unter:

kulturstiftung@kultur-schleswig-flensburg.de

Lesung Bogislav-Tessen von Gerlach

„Hohenstein. Ein deutsches Jahrhundert in Familienbildern“

Der ehemalige Landrat des Kreises Schleswig-Flensburg, Bogislav-Tessen von Gerlach, Jurist und Erbe von Gut Hohenstein liest aus seinem 2019 erschienenen Buch „Hohenstein: Ein deutsches Jahrhundert in Familienbildern“.

100 Jahre Deutsche Geschichte – gelebt von vier Generationen einer Familie auf dem idyllisch an der Eckernförder Bucht gelegenen Landgut Hohenstein. Vom Vormärz über die Kaiserzeit bis zum Beginn eines neuen Europas wird mit Dokumenten, Briefen, Tagebüchern und Fotografien ein kontrastreiches Gesellschaftsporträt entworfen, das Geschichte persönlich macht. Dass ein Großvater des Autors dazu beigetragen hat, Hitler 1933 an die Macht zu bringen, ist nur ein Beispiel für historische Wegmarken in der familiären Vergangenheit. Und dass der andere Großvater und auch ein Onkel im Widerstand gegen die NS-Diktatur ihr Leben lassen, und ihre Angehörigen die Heimat verlieren, ist ein anderes. (Klappentext)

18:30 Uhr I Bürgersaal im Kreishaus, Flensburger Straße 7, 24837 Schleswig

Der Eintritt ist frei. Eine Spende zugunsten der Kriegsflüchtlinge des Ukrainekrieges ist herzlich willkommen.

Eine Reservierung ist möglich unter

kulturstiftung@kultur-schleswig-flensburg.de

Wir brauchen Unterstützung!

Tolle Stelle in der Kreismusikschule zu besetzen:

Musikschullehrkraft (w/m/d) mit beliebigem Instrumentalfach und Elementarer Musikpädagogik (Fachbereichsleitung) in Vollbeschäftigung

Das Stundendeputat beträgt 30 Jahreswochenstunden (zzgl. Ferienüberhang) Ihr Einsatzbereich: ausgewählte Unterrichtsstätten im Kreisgebiet

Weitere Infos gibt es hier.

Kunst am Haus

Seit November verschönert das Tonobjekt „Drei Künste“ der Füsinger Künstlerin Heide Klencke das Haus der Kulturstiftung.

Das Trio symbolisiert malend, schreibend und musizierend perfekt den kreativen Aufgabenbereich der Kulturstiftung.