Bitte beachten Sie unsere neuen Öffnungszeiten im Kreis- und Stadtarchiv!

 

Montag              8.00 – 12.30 Uhr  

Dienstag            8.00 – 12.30 Uhr  + 13.30 – 16.00 Uhr

Mittwoch           8.00 – 12.30 Uhr

Donnerstag       8.00 – 12.30 Uhr  +  13.30 – 16.00 Uhr

Freitag               8.00 – 12.30 Uhr

                            und nach Vereinbarung

Impressionen der KunstMomente in der Kulturstiftung am 18. August
mit Kunst im Norden und dem Autorenkreis Tarp

Neuer Kulturstifter im Landschaftsmuseum Angeln in Unewatt

Seit dem 1. Juli 2019 hat das Museumsteam in Unewatt einen neuen Kollegen: Matthias Adels übernimmt als Hausmeister im Landschaftsmuseum Angeln die Bereiche Veranstaltungstechnik, Gebäudepflege und Sammlungsunterhaltung. Matthias Adels ist 47 und lebt in Gelting. Als gelernter Tischler mit beruflichen Stationen im Bootsbau und in der Bausanierung bringt er viele handwerkliche Fähigkeiten für die Museumsarbeit in Unewatt mit.
Wir freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit ihm.

Presseworkshop mit Anette Schnoor in der Kulturstiftung

Am vergangenen Donnerstag (13. Juni 2019) fand ein KULTURSeminar zum Thema Pressearbeit mit der langjährige SHZ-Redakteurin und Autorin Anette Schnoor statt.

Informativ und persönlich referierte die Juristin und langjährige Redakteurin Anette Schnoor im Haus der Kulturstiftung in Schleswig zum Thema Pressearbeit für Ehrenamtliche im Kulturbereich. Probleme wurden beprochen, Fragen beantwortet sowie interessante Einblicke in die Zeitungsarbeit gewonnen.

Die im Rahmen der Veranstaltung vorgestellte Präsentation finden Sie hier:  AS-PPP-RK-Kulturstiftung.

Neue Kulturstifterin im Kreis- und Stadtarchiv

 

Seit dem 1.6. 2019 ist Ann-Katrin Reimer unsere neue Kollegin im Kreis- und Stadtarchiv.

Frau Reimer ist gebürtige Schleswigerin, 32 Jahre alt und war bisher an der Hochschulbibliothek in Flensburg tätig. Sie hat Informationswissenschaften an der Fachhochschule Potsdam studiert und das Studium als Diplom-Dokumentarin abgeschlossen.

Durch ihr besonderes Interesse an der Archivarbeit und den Bezug zur Heimatstadt Schleswig sind wir sicher, dass sie ihre neue Aufgabe gut meistern wird.

Wir freuen uns auf die kommende gute Zusammenarbeit!

Dirk Wenzel (links), Leiter der Kulturstiftung, verabschiedet den Archivar Wolfgang Thiele

23 Jahre Stadtarchiv – Wolfgang Thiele geht in Ruhestand

Schleswig – Am vergangenen Freitag (17. Mai 2019) feierte Wolfgang Thiele, Mitarbeiter des Gemeinschaftsarchivs der Stadt Schleswig und des Kreises Schleswig-Flensburg, seine Verabschiedung in den Ruhestand.

Nach der Zusammenlegung der beiden kommunalen Archive unter dem Dach der Kulturstiftung des Kreises im Jahr 1996 fand Wolfgang Thiele ein passgenaues Arbeitsfeld, in dem seine Übersetzungskompetenz ebenso gefragt war wie sein leidenschaftliches Interesse für historische Zusammenhänge der Region Süddänemark-Nordschleswig.

Zu den Routineaufgaben zählten die Auswertung regionaler Zeitungen und die EDV-Verzeichnung von behördlichem Schriftgut. Zusammen mit seiner Kollegin Ulrike Skehr erstellten sie Findmittel für das Archiv in der Suadicanistraße.

NEU – Zusätzliche Fördermittel für Projekte zum Jahrestag der Grenzziehung 1920/2020

Für Kulturprojekte, die sich mit der Grenzziehung 1920 und deren Auswirkungen beschäftigen, stellt die Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg für die Jahre 2019 und 2020 insgesamt 20.000 € zusätzlich zur Verfügung. Das Kuratorium der Stiftung wird dadurch kulturelle Projekte anstoßen, die sich mit der Thematik der Volksabstimmung, der Grenzverschiebung und der deutsch-dänischen Grenzlandgeschichte seit 1920 auseinandersetzen.

Informationen und die entsprechenden Richtlinien gibt es hier.

Sommerreise von Kulturministerin Karin Prien: Geld für das Unewattmuseum in Langballig

SCHLESWIG-FLENSBURG. Auf ihrer Sommerreise „Schleswig-Holstein – Land der Kultur“ hat Kulturministerin Karin Prien heute (7. August 2018) das Unewattmuseum in Langballig besucht.

Ministerin Karin Prien überreichte dem Unewattmuseum einen Förderbescheid aus dem Landesprogramm Wirtschaft in Höhe von 448.844 Euro. Hinzu kommen 100.000 Euro aus dem Landesprogramm Investitionsprogramm Kulturelles Erbe (IKE).

„Wir investieren in den Erhalt und den Ausbau der kulturellen Infrastruktur des Landes. Zugleich eröffnen Projekte wie das multifunktionale Veranstaltungszentrum in Unewatt neue Möglichkeiten, um für Besucherinnen und Besucher attraktiv zu sein“, betonte die Ministerin.